Deutsches Haus Logo
Speisen, übernachten, entdecken, wohlfühlen...

Herzlich Willkommen im Deutschen Haus

*** Hotel - Restaurant - ToGo ***


Unsere Karte / TOGO finden Sie hier (bitte auf das Bild klicken):

Zusätzlich bieten wir Ihnen eine saisonale Tageskarte an sowie donnerstags wöchentlich wechselnde Burger-Spezialitäten und jeden 1. Freitag im Monat die Vogelsberger Spezialität "Beulches".

Gerne öffnen wir nach Absprache für Ihre Gruppe auch mittags. Wir sind immer für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch und darauf, Sie mit tollen Speisen und Getränken verwöhnen zu dürfen!

Gerne erstellen wir Ihnen auch individuelle Menüs für Ihre Feierlichkeit. Sprechen Sie uns einfach an.

Ihr Däsch-Gastro-Team


Achtung: Ab sofort jeden 1. FREITAG im Monat Beulches!

Gekocht ab 11.30 Uhr / gebraten ab 17 Uhr. Bitte vorbestellen unter: 06644-1234.


Erholung und Erlebnis für die ganze Familie

Unser idyllischer Landgasthof umgeben von atemberaubender Natur ist der perfekte Ort für Ihre Auszeit vom Alltag!

Einen wunderbaren Einblick in unsere wunderschöne Vogelsberger Vulkanregion sowie über die Menschen, die hier leben und arbeiten, bekommen Sie mit diesen tollen Kurzvideos (mit Klick auf den Link).


Herzlichen Glückwunsch an unseren Superhelden Fabian!

Wir freuen uns riesig, dass unser Auszubildender Fabian Koch (23) vor Kurzem seine Abschlussprüfung zum IHK geprüften Hotelfachmann mit gutem Erfolg abgeschlossen hat.

Die Ausbildung fand sowohl im Betrieb als auch an zwei Tagen pro Woche in der Berufsschule in Lauterbach statt. In seinem Ausbildungsjahrgang hat Fabian das beste Gesamtergebnis aus theoretischem und praktischem Teil erzielt.

In den drei Jahren, in denen Fabian Einblick in sämtliche Bereiche der Hotellerie und Gastronomie nehmen konnte, ist er zu einem wichtigen Teil des Däsch-Gastro-Teams geworden und unterstützt unseren Betrieb sowohl in den Bereichen Rezeption, Service, Catering, Veranstaltungen und Verwaltung. Fabian ist ein sympathischer Leistungsträger und wir sind sehr froh, ihn in unserem Team zu haben. Durch seine offene und freundliche Art, seine fachliche Kompetenz sowie sein ausgeglichenes Wesen, ist er sowohl bei den Gästen sehr beliebt, als auch im gesamten Team der Däsch-Gastronomie ein überaus geschätzter Kollege.

Wir wünschen Fabian für seinen weiteren beruflichen und privaten Lebensweg das Allerbeste und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm.


Die Däsch Gastronomie im hr-Fernsehen bei "Erlebnis Hessen: Tourismus im Blut"

Im Rahmen einer Reportage des Hessischen Rundfunks zum Thema „Hessische Familienbetriebe im Wandel“ hat der HR im Jahr 2016 umfangreiche Dreharbeiten bei uns durchgeführt.

Wer den Film von Barbara Petermann nicht gesehen hat, hier gibt´s das Video dazu noch einmal online zum Anschauen:

Link zum Film


Unsere E-Tankstelle


Wir möchten einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten und gleichzeitig unseren Gästen eine neue Serviceleistung bieten: während Sie bei uns Ihr Essen genießen oder in unserem Hotel entspannen, können Sie ganz bequem und unkompliziert Ihr Elektroauto an unserer neuen E-Ladestation (Ladekupplung Typ 2) vor dem Deutschen Haus aufladen.
Gegen einen geringen freiwilligen Obolus ist Ihr Elektrofahrzeug mit 16 Ampere und 11 Kilowatt innerhalb kürzester Zeit wieder mit Strom aufgeladen.
So können Sie von unserem Hotel aus zu Erkundungstouren in den wunderschönen Vogelsberg aufbrechen.
Gerne reservieren Ihnen unsere Empfangsmitarbeiter einen Platz an unserer Ladestation. Sprechen Sie uns einfach an.


Unsere Geschichte in Kurzform

Das Deutsche Haus in Bermuthshain im Vogelsberg besteht seit über hundert Jahren. Darauf weist gleich die alte Haustüre hin, die aus dem Jahre 1780 stammt und längst zum Wappen des Hauses geworden ist.

Der Landgasthof Deutsches Haus wird von jeher in Familientradition geführt, welche mit Andreas Oechler beginnt, der Ende des 19. Jahrhunderts neben einer kleinen Gastwirtschaft hauptsächlich einen Kolonialwarenhandel führte. Andreas Oechlers Sohn Johannes begann zu seiner Zeit mit der zusätzlichen Führung einer Poststelle, an welche die heute noch im Deutschen Haus zu findende "Poststube" erinnert. Dies ist einer der drei Gasträume, in dem bis zu 30 Personen Platz finden und in dem kleinere Feierlichkeiten ausgetragen werden.

Eugen Heinrich Oechler führte die Familientradition fort und nach dem zweiten Weltkrieg begannen Hilde (Tochter) und Heinrich Jöckel neben dem Gastronomiebetrieb mit der Vermietung von Fremdenzimmern und machten das Deutsche Haus Bermuthshain im Vogelsberg schon damals zu einem beliebten Ausflugsziel.

Seit dieser Zeit wurde immer wieder neu angebaut und erweitert. 1994 sahen sich Ewald und Ulrike Däsch, die heute leitende Generation des Hauses, gezwungen, erneut zu vergrößern. So wurde aus dem ehemals kleinen Landgasthof in Bermuthshain ein ansehnlicher Urlaubsort für Clubs, Fußballtrainingslager, Familien und Leute, die in der schönen Landschaft des Vogelsberges im Sommer wandern, oder zur kalten Jahreszeit Langlauf machen wollen, oder sich einfach nur erholen möchten. Da es neben der traditionellen Wirtschaft, der anschließenden Jägerstube und der bereits erwähnten Poststube noch einen großen Saal gibt, findet dort außerdem alljährlich ein Silvesterball statt, zu dem viele Gäste und Freunde der Familie Däsch aus dem Rhein-Main-Gebiet die Reise in den Vogelsberg antreten und dies mit einem kurzen Wohlfühlurlaub verbinden.

Inzwischen hat das Deutsche Haus weiteren Zuwachs bekommen. Im Jahr 2001 kam der Wilde Mann hinzu, der vom Sohn Andreas Däsch geleitet wird. 2005 folgte die Übernahme der Hoherodskopfklause, die als sehr beliebtes Ausflugsziel gilt. Und 2006 bekam der Wilde Mann Gesellschaft durch die Wilde Frau, eine rustikale Übernachtungsscheune vis-a-vis vom Deutschen Haus.


Das Deutsche Haus im Kreis Anzeiger (28.10.2020) im Rahmen der Serie "Neue Ideen in alten Häusern": "Von der Pferdekutsche zum Glasfaseranschluss" - sechs Generationen und knapp 150 Jahre Deutsches Haus in Bermuthshain.